Home TherapienPhysikalische TherapieMagnetfeldtherapie / BEMER

Magnetfeldtherapie

Die BEMER-Therapie, auch physikalische Gefäßtherapie BEMER, ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, welche zu den Magnetfeldtherapien zählt. Das angestrebte Ziel dieser speziellen Magnetfeldtherapie ist die allgemeine Verbesserung der Mikrozirkulation, weitläufiger bekannt unter Blutzirkulation.

BEMER regt durch ein spezielles Frequenz-Signal die Vasomotion an. Das ist eine langsame Pumpbewegung der feinsten Gefäße, der Arteriolen und Venolen, die sich bei einem gesunden Menschen etwa 10 Mal innerhalb von zwei Minuten zusammenziehen und wieder dehnen. Dieses Pumpen ist eine wesentliche Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems.

Es verbessert den Blutfluss in der Mikrozirkulation und den, Kapillaren, welche auch als Haargefäße bekannt sind. Die Mikrozirkulation ist der Fluss des Blutes in unseren feinsten Gefäßen, den Arteriolen, Venolen und Kapillaren. Hier - und nur hier - gelangen Sauerstoff, alle Nährstoffe und zugeführte Medikamentenwirkstoffe vom Blut zu den Zellen. Und genau hier werden Kohlendioxid und Stoffwechsel-Abbauprodukte von den Zellen zurück ins Blut gebracht. Sie können sich vorstellen, dass eine Verbesserung dieser Austauschprozesse sich positiv auf Ihre gesamte Gesundheit auswirken kann.

Die Therapie-Geräte bestehen jeweils aus einer Steuereinheit und einem Applikator, beispielsweise in Form einer Matte, eines Bandes oder eines Sitzkissens. Empfehlenswert ist eine Ganzkörper Anwendung auf der Matte. Bei der BEMER-Therapie sind folgende Wirkungen möglich:

Minderung der Infektanfälligkeit

Erhöhung der Leistungsfähigkeit

Schnellere Erholung von Stress

Unterstützung der Wund- & Knochenheilung

Stärkung des Immunsystems

Normalisierung von Blutfettwerten

Schmerzlinderung durch erhöhte Ausschüttung von Endorphinen

Bessere Regeneration & Durchblutung

Termin anfragen/absagen